Kirchengemeinde Arenshorst

Aktuell

Spendenkonto des Fördervereins:

IBAN: DE06 2656 3960 0045 4540 00
BIC: GENODEF1WHO
Bank: Volksbank Bramgau-Wittlage

Förderverein ARENSHORST AKTIV  

dreams
dreams2

Das A Cappella-Ensemble Lübeck (ACEL) wurde 1976 gegründet. Die Programme umfassen insbesondere zeitgenössische und selten aufgeführte Werke, aber ebenso wird das Repertoire bekannterer Kompositionen gepflegt. Der Chor hat mehrfach Konzertreisen innerhalb Deutschlands wie auch ins Ausland unternommen. Die Presse lobt wiederholt die Flexibilität und die Binnendifferenzierung sowie die Ausdrucksfähigkeit bei der Textinterpretation.

Themenschwerpunkt unseres Konzertprogramms sind "Träume": Zweifel ebenso wie Zuversicht in unserem Leben werden in verschiedenen Interpretationen des 23.Psalm ("...und ob ich schon wanderte...") dargeboten - musikalische wie textimmanente Kontraste verdeutlichen diese "Träume" noch mehr. Es kommen Werke zu Gehör von Jan Pieterszoon Sweelinck, Arthur Sullivan, Friedrich Kiel, Zoltan Kodaly, u.a.

Zu einem Benefiz-Konzert hatte der Förderverein ,,Arenshorst Aktiv" am Sonntag, 5. Mai eingeladen. Als Ausführende konnten Benedikt Claas und seine Ehefrau Mariko Koide-Claas gewonnen werden. Sie stellten nicht nur ein Programm klassischer Musik vor, sondern spielten die Werke von G.F. Händel, W.A. Mozart und L van Beethoven auch auf dem Nachbau eines historischen Instrumentes, einem Clavichord des Instrumentenbauers Friderici. Benedikt Claas hat es eigenhändig nach dem historischen Vorbild nachgebaut

benefi

Beifall gab es reichlich, und auch die Spenden am Ausgang waren großzügig bemessen: 300,- EURO konnten dem Förderverein ,,Arenshorst Aktiv" für seine Arbeit zur Erhaltung der Pfarrstelle an der St. Johanniskirche in Arenshorst übergeben werden.                                   
 

Arenshorst Aktiv e.V. sagt: „Danke“


Am Sonntag, den 8.7.2012, fand in Stirpe-Oelingen das diesjährige Kreisschützenfest statt. Nach einer Andacht in unserer Kirche und dem anschließenden Antreten der Schützenvereine vor dem Gutshaus ging es per Fußmarsch über die schön geschmückten Straßen zum Festplatz in Stirpe-Oelingen. Vom Wind doch etwas durchgeblasen und auf den letzten Metern vom einsetzenden Regen etwas angefeuchtet, haben sich die Schützen und auch die Besucher des Kreisschützenfestes sehr über den von Arenshorst Aktiv e.V. angebotenen Kuchen und den heißen Kaffee gefreut.

Gerd Nobbe hatte uns als Vizepräsident des Schützenvereins gebeten, die Cafeteria zu übernehmen. Nach kurzem Überlegen, Fragen nach Unterstützung und der überall vorhandenen Bereitschaft, Kuchen zu backen und am Sonntag mitzuhelfen, haben wir gerne zugesagt. Die vielen verschiedenen Kuchen und die Arbeit der Cafeteriahelfer wurden von den Schützenfestbesuchern sehr gelobt.

Für diese Unterstützung bedanken wir uns bei allen Kuchenspendern. Die Vielfalt der angelieferten Torten und Kuchen war sehr beeindruckend.

Besonders bedanken wir uns bei den vielen fleißigen Helfern am Sonntag. Ab 11.00 Uhr musste der Kuchen angenommen und in den Kühlschränken verstaut werden. Bereits um 13.00 Uhr ging es mit den Vorbereitungen weiter. Kaffeekochen, Milch und Zucker bereitstellen, Geschirr und Besteck vorbereiten u.s.w. Ab 15 Uhr hat dann die Cafeteria für die ersten Gäste geöffnet und Kaffee und Kuchen wurden rege nachgefragt. Mit dem Geschirrwaschen und Wegräumen und den sonstigen Nacharbeiten war dann die Aktion „Cafeteria“ um etwa 18.30 Uhr beendet.
Gut, dass wir so viele fleißige Helfer hatten, auf die wir uns hierbei verlassen konnten.  

Die bei weitem meiste Arbeit hat Gerd Nobbe für das Gelingen der Cafeteria geleistet. Er hat die Planungen die ganze Zeit geleitet, uns Kühlschränke besorgt, das Spülmobil organisiert und vieles, vieles mehr. Hierfür sagen wir ganz besonders herzlich: Danke!!!  

 

Am 6. Oktober 2009 wurde zwischen dem Kirchenkreis Melle und der Kirchengemeinde Arenshorst, vertreten durch den Kirchenvorstand eine Vereinbarung unterzeichnet. Diese besagt, dass der Kirchenkreis die Kirchengemeinde aus dem Innovations- und Überleitungsfonds bei Finanzierung des letzten Viertels der Pfarrstelle unterstützt. Dieses bedeutet, dass Pastor Sander hierfür zusätzliche Dienste, wie die monatlichen Gottesdienste in den Seniorenheimen “Vitalis” und “Charlottenburg” in Bad Essen übernimmt.
Der Förderverein Arenshorst Aktiv hat sich zur Aufgabe gemacht die Kirchengemeinde ebenfalls bei der Finanzierung dieses Viertels zu helfen. Hierzu wurde am 24. November 2009 eine Vereinbarung zwischen der Kirchengemeinde und dem Verein unterzeichnet.

aktiv

Arnd Sehlmeyer, Susanne Storck, Pastor Raymond Sander und Henning von Bar nach der Vertragsunterzeichnung

Hauptthema der 3. Mitgliederversammlung des Fördervereins Arenshorst Aktiv  am 8. Dezember 2009 stellte die Verwendung des Jahresüberschusses aus 2008 dar. Die Versammlung beschloss einstimmig, diesen zweckgebunden für die Finanzierung der Pfarrstelle an die Kirchengemeinde zu überweisen. Über den Jahresüberschuss aus 2009 wird nach dem Jahresabschluss und der Kassenprüfung in der Mitgliederversammlung im Frühjahr 2010 beschlossen.  Einen Fehlbetrag für 2009 muss die Kirchengemeinde somit zwischenfinanzieren.

Pastor Sander spricht dem Vorstand seinen Dank für dessen Arbeit und deren Transparenz aus.

Zum derzeitigen Stand der Kirchenkreistagsreform, die am 1. Januar 2013 in Kraft treten soll, nimmt Dieter Klenke Stellung. Die Entscheidung, zu welchem Kirchenkreis Arenshorst dann gehören wird, steht noch aus.

Am 1. Juli 2008 fand die 2. Gemeindeversammlung in diesem Jahr statt. Von Susanne Storck und Pastor Raymond Sander wurde die vom Kirchenvorstand in Zusammenarbeit mit Herrn von Bar erarbeitete Satzung zur Gründung eines Fördervereins vorgestellt.

Der Zweck dieses Vereins ist die “ideelle und finanzielle Förderung des kirchlichen Lebens in der evangelisch-lutherischen St. Johannis-Kirchengemeinde Arenshorst“.

Nachdem der Satzungsentwurf eingehend erläutert und diskutiert wurde, erfolgte die Gründung von Arenshorst Aktiv durch 46 Gemeindemitglieder mit Unterzeichnen der Beitrittserklärung. Anschließend wurde der erste Vorstand von Arenshorst Aktiv gewählt:

Vorstand_A_Aktiv

    Der Vorstand von Arenshorst Aktiv zwischen dem Pastor und der Vorsitzenden des KV
    Henning von Bar (stellvertr. Vorsitzender), Britta Fiß-Klenke (Schatzmeisterin), Petra Ellermann (Schriftführerin), Arnd Sehlmeyer (1. Vorsitzender)
    Vom Kirchenvorstand wurde Dieter Klenke in den Vorstand des Fördervereins entsandt.

    Der Vorstand erhielt von der Versammlung den Auftrag, Arenshorst Aktiv ins Vereinsregister einzutragen sowie die Gemeinnützigkeit zu erreichen. Ferner soll die zunächst beschlossene vorläufige Beitragssatzung mit einem jährlichen Beitragssatz von 60 € Mitglied überarbeitet werden, um im Herbst 2008 von der Mitgliederversammlung neu beschlossen zu werden.
    Weitere Vereinsmitglieder sind jederzeit herzlich willkommen. Bitte wenden Sie sich an den Vorstand von Arenshorst Aktiv.
      

Arenshorst Aktiv
Satzung

Downloads im PDF Format

Vorläufige Beitragsordnung

 

Arenshorst Aktiv Aufnahmeantrag