Kirchengemeinde Arenshorst

Delegation

Delegationsreise nach Ntuzuma/Südafrika vom 07.- 26. Februar 2005

Hier gehts zur Fotogalerie!

GEMEINDEABEND mit DIAS und MEHR am
Mittwoch, 27. April 2005 um 19.30 Uhr

Fast drei Wochen waren sechs Arenshorster Gemeindeglieder mit Pastor Raymond Sander an der Spitze im Februar 2005 zu Gast in unserer südafrikanischen Partnergemeinde Ntuzuma am Stadtrand von Durban.

Wir haben zusammen mit unseren schwarzen Brüdern und Schwestern Gottesdienste gefeiert, gebetet, gesungen, Gemeinschaft im Glauben erlebt. Wir haben eine Suppenküche, ein Krankenhaus, ein Hospiz und ein Ressource-Center besucht. Wir haben einen Pastor, mehrere Kirchenvorsteher, viele engagierte Frauen und noch mehr Kinder und Jugendliche getroffen, mit ihnen diskutiert und von ihnen gelernt.

Der Gemeinde in Arenshorst möchten wir sehr gerne etwas von unseren Eindrücken, Erlebnissen und Begegnungen in Ntuzuma weitergeben. Angefangen haben wir damit bereits im Gottesdienst am Palmsonntag, in dem jedes Delegationsmitglied sein eindrücklichstes Erlebnis in der Partnergemeinde schilderte und in dem wir versucht haben, die Stimmung eines Gottesdienstes in Ntuzuma für eine Stunde nach Arenshorst zu transportieren.

Eine weitere Gelegenheit, sich über die Erlebnisse und Ergebnisse der Delegationsreise zu informieren, bietet sich für alle Interessierten am Mittwoch, 27. April um 19.30 Uhr im Ev. Gemeindehaus.
WIR laden SIE ein zu einem GEMEINDEABEND mit DIAS und MEHR…

Katharina Bramkamp, Petra Ellermann, Marlies Sander,
 Pastor Raymond Sander, Simone Koch und Susanne Koch

 

Nach über einem Jahr Vorbereitung starteten am 07. Februar sechs Arenshorster Gemeindeglieder mit Pastor Sander an der Spitze in die Arenshorster Partnergemeinde Ntuzuma/Südafrika. Arenshorst und Ntuzuma können in diesem Jahr auf eine 20-jährige Partnerschaft zurückblicken: Gelegenheit, auf die Entwicklung der gemeinsamen Beziehungen zurückzublicken – aber vor allem dazu, den Blick nach vorne zu richten und Perspektiven für die zukünftige partnerschaftliche Arbeit zu entwickeln.

Die Delegation bestand aus Pastor Raymond Sander und seiner Frau Marlies (Frauenarbeit), Petra Ellermann (Kindergarten), Katharina Bramkamp (Kinder- u. Jugendarbeit), Simone Koch (Kindergottesdienst) und Susanne Koch (Kirchenvorstand).

Kreative Spendenideen für unsere Partner in Ntuzuma
Neudeutsch nennt man es wohl „Fundraising“, was Anni Höcker und Annemarie Sehlmeyer und ihre drei Enkeltöchter Merle, Kirsten und Birte in den vergangenen Wochen betrieben haben – früher hätte man einfach gesagt: Wir erbitten eine Spende für eine Sache, die uns am Herzen liegt!

Anni Höcker stiftete in der Advents- und Weihnachtszeit selbstgegossene Bienenwachskerzen. Der Verkaufserlös von 140,00 EUR soll zu 100% unserer Partnergemeinde Ntuzuma in Südafrika zugute kommen.

Annemarie Sehlmeyer und ihre Enkeltöchter verkauften „Nüsse für Ntuzuma“. Die im eigenen Garten geernteten Walnüsse wurden gemeinsam hübsch verpackt und an (potentielle) Tannenbaumkäufer verkauft. Der Erlös dieser Nuss-Aktion von immerhin 53,60 EUR ist bestimmt für die Kinder in dem Kindergarten von Beauty Msomi, ebenfalls in Ntuzuma.
Die gesammelten Spenden wird die Südafrika-Delegation unserer Gemeinde beim Besuch der Partnergemeinde im Februar direkt an die Empfänger übergeben.

Anni Höcker und Familie Sehlmeyer von dieser Stelle HERZLICHEN DANK für ihre uneigennützige Initiative und die gesammelten Spenden!